Dr. Sussan Rosenthal - Fachärztin für HNO-Heilkunde - Homöopathie
HNO München
Privatärztliche Facharztpraxis für HNO-Heilkunde
Homöopathie
Startseite Philosophie Homöopathie Krankheitsbilder Kinder Klinik Therapie-Methoden Schlafmedizin Praxis Kontakt Impressum
English Español Italiano

Adenotomie (Entfernung der Polypen)

Bei stark vergrößerten Polypen (Adenoide), die sich auch auf eine homöopathische Therapie nicht zurückbilden, kann eine Adenotomie (Entfernung der Polypen) notwendig werden.

Dies ist dann erforderlich, wenn die Kinder Atemaussetzer haben, die mit einer Sauerstoffentsättigung einhergehen. Die Kinder leiden dann unter Müdigkeit, Leistungsminderung und Infektanfälligkeit. Eine Adenotomie kann auch nötig sein, wenn die kleinen Patienten unter rezidivierenden Mittelergüssen leiden, hervorgerufen durch vergrößerte Adenoide im Nasenrachenraum, die die Eustachische Tube versperren.

In diesen Fällen werden die Polypen aus dem Nasenrachenraum heraus geschält. Bei sehr stark vergrößerten Adenoiden kann auch gleichzeitig die sehr schonende Technik, die sogenannte Coblation angewandt werden.

Der Eingriff erfolgt im Rahmen eines ambulanten Eingriffs in der IATROS-Klinik. Eine stationäre Behandlung ist nicht notwendig.


Dr. Rosenthal, München - Fachärztin für HNO-Heilkunde - Homöopathie


Unsere Anschrift:
HNO-Praxis Dr. Rosenthal
Waisenhausstr. 56
80637 München

Kontaktieren Sie uns:
Fon: (089) 8 12 53 04
Fax: (089) 89 22 33 15
praxis@hno-rosenthal.de